Die Kurse im Rahmen der PaRama-Lebenswissenschaften (BreakThrough, FreeFall und MindScape) unterstützen den Menschen bei der Entfaltung seines individuellen Potenzials.

BreakThrough

Nur wer ehrlich mit sich selbst ist, lebt ein wahrhaft erfülltes Leben.

BreakThrough 1

Das BreakThrough System wurde entwickelt, um uns von der Gewohnheit zu befreien, unser Leben "für die anderen" zu leben. Im ersten Teil von BreakThrough geht es um die "innere Arbeit": Wir lernen zu verstehen, was hinter unseren Abwehrmechanismen stecken kann und in welchem Maße sie uns kontrollieren können. All unsere Bestrebungen, uns selbst zu verbessern, verdecken nur die "Löcher" in unserer Seele, die uns mental und emotional verwirren und das Leben so überwältigend machen können.

BreakThrough 1 dient nicht der Selbstverbesserung. Es kann uns helfen, Seelenanteile wieder zu integrieren, die, solange sie abgespalten sind, zumeist Groll, Schuldzuweisungen, Überreaktionen und das Bedürfnis mit sich bringen, unseren Wert ständig von anderen bestätigt bekommen zu wollen. Das BreakThrough System kann uns die Möglichkeit bieten, den Teufelskreis des Opfer-Groll-Bewusstseins zu durchbrechen, indem wir die verborgenen, unbewussten Überzeugungen offen legen können, die oftmals an der Wurzel unserer defensiven, automatischen Verhaltensmuster liegen können. Dabei geht es nicht darum, ungesunde Glaubensmuster durch neue, "gesunde" zu ersetzen. BreakThrough hat nichts damit zu tun, "ein besserer Mensch zu werden".

BreakThrough 1 kann uns in die Lage versetzen, die starren, unbewussten Einstellungen aufzudecken, die häufig unsere Sicht der Welt verzerren und uns an einem erfüllten Leben hindern können. Mit Sieben Schritten kann uns BreakThrough auf eine innere Reise zu dem, was für jeden Einzelnen das Natürlichste und Einfachste ist, führen: zur Erfahrung der Ganzheit.

BreakThrough 2

Im zweiten Teil von BreakThrough kümmern wir uns um die "äußere Arbeit". Wir lernen, ehrlich und ohne Abwehr mit anderen umgehen zu können. Wir untersuchen das Konzept der Projektion, das heißt, der Gewohnheit, unsere unbewussten, abgelehnten psychischen Anteile anderen überstülpen zu wollen. Außerdem befassen wir uns mit dem Konzept des Dharma oder rechten Lebens, indem wir den Unterschied zwischen Abwehrmechanismen und gesunden Ich-Grenzen sowie natürlichen und unnatürlichen Rollen erforschen.

BreakThrough 2 ist systematisch aufgebaut. Schritt für Schritt untersuchen wir das Wesen von Paradoxen, die Dynamik von Projektionen, die äußeren männlich-weiblichen und die inneren maskulin-femininen Prinzipien sowie die Art und Weise, wie unsere Fehlinterpretation dieser Prinzipien unser Selbstgefühl stören können.

Vorbedingungen zur Teilnahme gibt es keine. (BreakThrough 1 sowie das Lesen von mindestens einem Buch von Esther Veltheim: „Jenseits von Konzepten“ (Lüchow Verlag) und / oder „Who am I?“ (dieses Buch gibt es momentan nur auf Englisch) werden empfohlen.) Zusammen können uns die beiden Aspekte von BreakThrough zur tiefen Erkenntnis verhelfen, wie heilsam es sein kann, ehrlich mit sich selbst zu sein.

Für jeden Konflikt braucht es zwei Mitspieler. Für die Lösung von Konflikten braucht es nur einen, der ehrlich mit sich ist und seine Abwehr fallen lässt.

BreakThrough Links

Esther Veltheim ...

ist die Begründerin von BreakThrough. Sie entwickelte dieses System auf der Basis ihrer Lebenserfahrung, ihres philosophischen Hintergrundes und ihrer langjährigen Erforschung menschlicher Potenziale. Die gebürtige Engländerin lebt heute in Sarasota/Florida in den USA, wo sie Bücher schreibt und BreakThrough-Ausbilder schult. Außerdem leitet Esther selber weltweit BreakThrough-Kurse. Sie ist Autorin der Bücher Beyond Concepts - the Investigation of who you are not (deutsch: Jenseits von Konzepten) und Who am I - the seekers guide to nowhere.

Esther Veltheim
Impressum / Datenschutz | Haftungsausschluss / Disclaimer
© by Pani-Solutions